A3 Erlebnismanufaktur AG – «Bei uns erzählt jeder Quadratmeter eine Geschichte»

Die Macher «A3 Erlebnismanifaktur AG» bezeichnen sich als Designer, Tüftler, Enthusiasten und Geschichten-Erzähler gleichermassen. Man arbeitet mit Elementen aus der Markengestaltung, mit Storytelling und einem Erlebnisansatz, um gepaart mit planerischer Raffinesse Räume zu formen, die Menschen inspirieren. Sie haben die Umsetzung des gesamten Umbauprojekts als Generalunternehmer übernommen.

Verschiedene Gestaltungselemente wie Eichenlamellen, eine speziell fürs Fujiya entworfene Backstein-Optik, Kupfer- und Neonelemente sowie Wände in einem sehr dunklen Schilfgrün werden im Restaurant gekonnt kombiniert. Lüftung und Klimaanlage wurden ersetzt und eingebaut.

Herzstück der neuen Gestaltung sind zwei riesige Gemälde einer Geisha, die vom Künstler Rizvan Mustafi aus Mazedonien während 5 Tagen vor Ort auf die Wände gemalt werden.  So entstand eine urbane, stilistische, japanische Atmosphäre.

Mit dem neuen Aussenbereich weckt man jetzt die Neugier von Passanten. Sie geniessen ein raffiniertes japanischen Take-Away oder – auch ohne Reservation – einen Drink an der neuen Bar zusammen mit Köstlichkeiten der japanischen Küche.